top of page

Was ich noch sagen wollte…

Ich will ein Buch schreiben. Mit euch allen. Und besonders mit dir!

 

Kennst du die unausgesprochenen Worte? Die kommen, wenn der Moment vorüber ist? Dann, wenn es zu späte ist. Worte, die immer wieder auf ploppen, wie ein Schluckauf, der zu den unerwarteten Momenten kommt?

Soll ich dir was sagen? Es ist nie zu spät. Jetzt ist genau richtig. Nimm Abschied, sage, was du sagen wolltest. Lass die Worte los und befreie dich von dem Gewicht, dass sie in deinem Bauch hinterlassen, von der Enge, die sie in deiner Kehle verursachen.

Dieses Buchprojekt ist all jenen gewidmet, die gehört werden wollen, all jenen, denen manchmal die Worte fehlen und all jenen, die noch nicht alles ausgesprochen haben.

Hier ist dein Raum.

Was wolltest du noch sagen?

 

Ich sammle Texte, Briefe, letzte Worte, alles, was du noch sagen wolltest und loswerden willst. Bringe es zu Papier. Egal ob persönlich, als Tagebucheintrag oder Notiz. Ganz gleich ob du anonym bleiben möchtest oder ich deinen Namen nennen darf. Aus allen Texten entsteht ein einzigartiges Buch, dass ich veröffentlichen möchte, sobald ich genügend Texte zusammen habe.

Du hast Fragen? Melde dich.

Du willst dabei sein? Schicke mir deinen Text.*

*weitere Infos siehe unten

Helfe mit

Nachdem ich Abschied nehmen musste, von meiner besten Freundin und Mutter, ist mir einmal mehr klargeworden, dass es immer das Jetzt ist, dass zählt. Viel zu oft bleiben Worte ungesagt, Gefühle bleiben damit im Innen, anstatt sie im Außen zu teilen. Mir wird schmerzlich bewusst, dass wir die Dinge aussprechen sollten, wenn sie uns in den Sinn kommen, denn irgendwann ist zu spät. Momente vergehen so schnell. Mir fallen gerade jetzt so viele Dinge ein, die ich meiner Mama gerne noch erzählt hätte. Die ich gerne mit ihr geteilt hätte. Es ist nie genug Zeit, die wir miteinander haben. Ich erinnere mich gleichzeitig auch an Begebenheiten aus der Vergangenheit. Begegnungen und Situationen, in denen ich mir jetzt denke, warum hast du nichts gesagt? Kennst du das? Genau für diese Dinge ist hier der passende Raum. Ich möchte mich nicht ärgern, dass es zu spät ist, sondern loslassen, was mir noch auf der Seele liegt. Und weil ich weiß, dass es vielen Menschen so geht und vielleicht ja auch dir, freue ich mich, wenn du beiträgst. Lass uns in die Welt tragen, was noch gesagt werden muss und gib dadurch anderen den Mut, das ebenfalls zu tun. Endlich sagen, was Sache ist. Formulieren, was gehört werden sollte.

Lasst uns gemeinsam die Kraft der Worte entfesseln und unsere Geschichten der Welt präsentieren!

Schreiben am Strand

Das Community Buch Projekt

Du bist eingeladen, Teil unserer Anthologie zu werden!

 

Hast du dir jemals vorgestellt, deine eigenen Worte in einem Buch zu sehen, dass von Menschen aus der ganzen Welt mitgestaltet wurde? Nun, hier ist deine Chance!

 

Wir möchten dich herzlich dazu einladen, an unserem Community Buch teilzunehmen, einem einzigartigen Projekt, das die Vielfalt und Kreativität von Menschen aus allen Ecken der Welt feiert.

 

Was ist eine Anthologie?

Eine Anthologie ist eine Sammlung von literarischen Werken verschiedener Autoren, die ein gemeinsames Thema oder eine gemeinsame Idee teilen. Sie bietet eine Plattform, um unterschiedliche Stimmen und Perspektiven zusammenzubringen und ein breites Spektrum an Geschichten, Gedichten und Essays zu präsentieren.

 

Warum solltest du mitmachen?

- Deine Worte werden Teil eines inspirierenden und vielseitigen Buches sein, das Leserinnen und Lesern auf der ganzen Welt Freude bereiten wird.

- Du hast die Möglichkeit, dich zu reflektieren und dich in einem professionellen Umfeld zu präsentieren.

- Du wirst Teil einer lebendigen Gemeinschaft von Schriftstellerinnen und Schriftstellern, die ihre Gedanken und persönlichen Impulse teilen, um andere Menschen in ihrem Prozess zu inspirieren und zu unterstützen.

 

Wie kannst du teilnehmen?

Es ist ganz einfach! Schreibe eine Geschichte, einen Tagebucheintrag, eine Notiz, ein Gedicht oder einen Essay zum Thema "Was ich noch sagen wollte, … ". Deine Beiträge sollten maximal 3000 Wörter umfassen und bis zum 31.07.2024 eingereicht werden. Sende deine Beiträge bitte an die-manifestorin@email.de mit dem Betreff „Buchprojekt“. Schicke außerdem das ausgefüllte und unterschriebene Dokument „DSGVO AutorInnen“ mit, dass du als Pfd. über den Button am Ende dieses Textes  herunterladen kannst. 

 

Was passiert als nächstes?

Nach Ablauf der Einreichungsfrist wird unser Redaktionsteam alle Beiträge sorgfältig prüfen und eine Auswahl treffen. Die ausgewählten Werke werden in unserer Anthologie veröffentlicht, die voraussichtlich im Winter 2024 erscheinen wird.

 

Lass uns gemeinsam etwas Besonderes schaffen!

Wir freuen uns darauf, deine einzigartige Stimme und Geschichte zu hören und gemeinsam eine inspirierende Anthologie zu gestalten. Wenn du Fragen hast oder weitere Informationen benötigst, zögere bitte nicht, uns zu kontaktieren.

 

Mit herzlichen Grüßen,

Jessica Mergel

@die_manifestorin

Allgemeine Bedingungen des Buchprojektes

 

Gewünscht sind persönliche Zeilen, am liebsten mit einem kurzen Resümee bzw. deinem Learning, dass du anderen gerne als Rat mit auf den Weg geben möchtest. Bitte schreibe keine "Hassreden" oder "persönliche Abrechnungen" unter der Gürtellinie mit einzelnen Personen. Das Buch soll kein hasserfülltes Werk sein, sondern inspirieren, zum nachdenken anregen und anderen die Möglichkeit geben, sich in deine Geschichte einzufinden und sich darin vielleicht sogar wiederzufinden. 

Deine Voraussetzungen, um mitzumachen:

Hiermit versichere ich, dass aus meinem Text nicht auf reale Personen des öffentlichen und privaten Lebens zu schließen ist. Der von mir verfasste Text enthält keinerlei gesetzeswidrige oder strafbare Formulierungen und Inhalte jeglicher Art. Des Weiteren verzichte ich auf antisemitische, verletzende, rassistische und allgemein diskriminierende Formulierungen und Aussagen. Jessica Mergel ist zu jeder Zeit berechtigt, Texte inhaltlich zu überprüfen. Sie kann ohne Angabe von Gründen Texte ablehnen.

Ich überlasse den von mir verfassten Text, und übertrage damit gleichzeitig alle Rechte zur freien Verwendung und Veröffentlichung in Print- und Digitalform, Jessica Mergel. Ich verzichte auf etwaige Rechts- und Vermögensansprüche gegenüber Mitwirkenden, Herausgebenden und Jessica Mergel. Mir ist bewusst, dass Änderungen meinerseits nach Einreichen des Textes nicht mehr möglich sind. Ich bin damit einverstanden, dass mein Text lektoriert und entsprechend korrigiert und angepasst wird. Meine personenbezogenen Daten werden anonym behandelt und, soweit nicht anders vereinbart, zu keiner Zeit der Öffentlichkeit bekannt gegeben.

bottom of page