top of page

Human Design Tor 3 verstehen

Aktualisiert: 25. Apr. 2023

Hexagramm Bezeichnung im I Ging: Die Anfangsschwierigkeit

Tor Name im Rave I Ging: Tor des Ordnens


Liegt in Quadrant 1 des Hexagramm Rads = denkender Geist (bewegtes Yang), steht für Verstehen = Entdecken, bezeugen & formulieren (Initiation)

Archetyp des ewigen Kindes, dass keine Scheu vor Mutation und Neuanfängen hat. Denn anstatt Chaos erkennt das ewige Kind spielerische Möglichkeiten für Neuordnung und Neubeginn.

Motivator: Verspieltheit, Neugierde, Innovationsdruck, Individualität


Liegt im Sakralzentrum

Gehört zum Schaltkreis Wissen

Ergibt in Verbindung mit Tor 60 (Beschränkung) Kanal 60-3 (Innovation) = Dieses Talent macht dich impulsiv und spontan. Richtungswechsel sind für dich kein Problem, denn du bringst Innovationen in die Welt und liebst sie. Die impulsartige Energieentfaltung ist das Markenzeichen dieses Tors, demgegenüber steht ein Hang zur Melancholie, wenn gerade kein Impuls zu spüren ist.

Programmierungspartner: Opposition zu Tor 50 (Werte)

Astrologische Zuordnung: Widder & Stier

Körperliche Zuordnung: Bauchnabel

Aminosäure: Leucin

Codon Ring: Der Ring vom Leben und Tod (3, 20, 23, 24, 27, 42)


Gene Keys Deutung:

Siddhi – Unschuld

Gabe – Innovation

Schatten – Chaos


Tor 3 ist das Tor des Ordnens und steht für Veränderung und Neuordnung. Aus Chaos entsteht Struktur und Richtung. Dabei kann zu Anfang Verwirrung entstehen, welche du meisterhaft dank deiner Perspektive und deiner Beharrlichkeit überwindest und in neue Bahnen lenkst. Tor 3 ist sinnbildlich das Tor der Fruchtbarkeit, denn es ermöglicht die Mutation des Erbguts von Generation zu Generation, indem es sie fortwährend verändert. Dein individueller Ausdruck kann andere verändern und du bist ein Vorbild, was Integration von Neuem betrifft, wenn du auf das richtige Timing achtest.


Unterlinien:

3.1 du weißt intuitiv, dass du das große Ganze betrachten und sachlich sein musst, um Chaos in Ordnung zu wandeln

3.2 vertraue auf dein eigenes Handeln und unterstütze individuelle Innovation

3.3 Lerne die Evolution der Veränderung zu verstehen und finde heraus, was funktioniert und was nicht

3.4 Strahle deine ordnende Energie aus, um dich mit Menschen zu verbinden, die deine Innovationen unterstützen

3.5 Deine Individualität darfst du mit Mut leben, denn Verwirrung und Unverständnis muss ausgehalten werden, um neue Ordnung zu schaffen

3.6 Lass dir Zeit und übe dich in Geduld, die Neuordnung ist ein Prozess, dessen Entfaltung Zeit und Fokus bedarf


Im Schatten ist Tor 3 das pure Chaos. Chaos, dass Angst in uns weckt, denn wenn wir uns dem Chaos gegenüber verschließen und nicht das wahre Potenzial dahinter erkennen, fühlen wir uns machtlos und wie gelähmt. „Nach den alten Ansichten sind wir Menschen die Opfer unserer selbstsüchtigen Gene. Nach der neuen Sichtweise gibt es keine Opfer, nur einen riesigen, miteinander verbundenen und voneinander abhängigen Kosmos.“ Die Hexagrammbezeichnung im I Ging „Anfangsschwierigkeiten“, macht deutlich, was Chaos eigentlich ist: Es ist der Beginn, es ist die Neuausrichtung, es ist das Spiel mit Möglichkeiten. Dabei wurde das Wort Chaos ursprünglich als „uranfänglicher Raum“ verstanden. Dieser uranfängliche Raum, der nicht greifbar ist und daher unsere Angst vor dem Unbekannten weckt, lässt und das Wort Chaos aus Unwissenheit mit Unordnung gleichsetzen und macht daraus eine auf Angst basierende Fehlinterpretation. Der Schatten von Tor 3 hält uns in der Angst gefangen, in unüberschaubarem Chaos zu versinken und macht uns blind für den Prozess der Kreativität, den uns das Chaos eigentlich bietet. Anstatt das Chaos kontrollieren und vermeiden zu wollen ist der Schlüssel zu einer neuen Ordnung, dass du in das Chaos vertraust und Veränderung erlaubst.

In der repressiven Natur begünstigt der Schatten von Tor 3 anale Retention. Die innere Furcht, dass das Leben nicht verlässlich und stattdessen unbeständig ist, aktiviert eine Anpassung bzw. Veränderung der Muskeln in der Analregion, welche signifikant unsere Atmung beeinflussen. Das erkannte bereits Sigmund Freud und auch in bestimmten Yoga- und Meditationspraktiken ist dies beschrieben worden. Je mehr sich unsere Atmung verflacht, desto stärker manifestiert sich unsere Angst. Das Bedürfnis und der Druck, absolute Kontrolle über unser Leben zu haben, schnürt uns quasi die Luft ab.

Umgekehrt ist die reaktive Reaktion auf unsere Angst sie nach außen zu tragen in Form von unbändiger Wut. Das begünstigt aber eben das, wovor wir versuchen, davon zu laufen: Chaos und Erkrankungen, denn reaktive Aktionen haben keine Struktur und sie folgen keinem vorhersehbarem Rhythmus. Die aggressive Rebellion hat zerstörende Kraft und jedes Mal, wenn diese Angst überhand gewinnt und das ureigene Vertrauen ins Leben dadurch nicht gespürt werden kann, wird das innere Chaos entsprechend noch verstärkt. Wenn Angst in Wut umschlägt, zerstört diese destruktive Energie unsere Möglichkeiten in das Chaos zu vertrauen und uns losgelöst darauf zu verlassen, dass die schaffende Evolution damit neue Anfänge ermöglicht und verlässlich für eine höhere Ordnung sorgt.

Die Gabe von Tor 3 ist Innovation. Innovation, die aus dem Schatten des Chaos geboren wird und echtes Potential für Entwicklung und Veränderung mit sich bringt. So wandelt sich, wenn du dich den Möglichkeiten des Neubeginns öffnest, die Angst und Verwirrung. Eine neue Bewusstseinsebene wird möglich. Du kannst über das kollektive Weltbild hinaussehen und dir deiner Selbst bewusst werden, wenn du im gegenwärtigen Moment bist, anstatt dich in Ängsten an eine noch nicht präsente Zukunft zu verlieren und dich in Visionen zu verstricken, die durch deine Ängste befeuert werden. Lass los. Öffne dich im Vertrauen, dass nichts Zufall ist. So entsteht echte Innovation. Alles Leben basiert auf Veränderung und folgt dem Codon Ring von Leben und Tod. Was sich nicht mehr verändert, stirbt. Deswegen darfst du die Veränderung, die aus Chaos entsteht, lieben lernen. Deine DNA wird sich nicht einfach verändern, doch du kannst Programme aktivieren, die bisher ungenutzt im Verborgenen schlummerten. Das Potenzial liegt im Spiel mit den Möglichkeiten. Ein unvoreingenommener Verstand und die Offenherzigkeit eines Kindes schenkt dir einen wachen Geist und das Potenzial der Anpassung an die Umstände. Löse dich von Glaubenssätzen, festgelegten Standpunkten oder Dogmen. Deine Energie, alles verändern zu wollen, was du siehst, schafft aus Chaos neue Ordnung, dank der Harmonie mit Tor 60, welches einen festen Rahmen gibt und eine ausgeglichene Begrenzung für das Chaos darstellt. Deine Energie hilft Dinge zu ordnen und zu organisieren, wenn du ein tiefes Gefühl des inneren Vertrauens in dir herstellst- Dein Denken darf auf emotionaler Ebene stattfinden, denn nicht wir treffen die richtigen Entscheidungen, sondern das Leben selbst.

Die Siddhi des Tores der Anfangsschwierigkeiten ist „Unschuld“ und bringt uns unserem inneren Kind näher. „Eines ist sicher: Das Bewusstsein wird niemals erwachsen werden. Es wird für immer weiter erforschen, spielen und experimentieren.“ So wie Kinder im Spiel kein Chaos sehen, sondern neue Möglichkeiten entdecken und neues entstehen lassen, so sind sie gleichzeitig bereit alles wieder einzureißen, um es in einer anderen Ordnung neu aufbauen zu können. Sie probieren sich im Spiel aus und folgen voller Unschuld ihren Impulsen, um uneigennützig Neues zu erschaffen. Dabei kostet es keine Mühe, es ist reines Vergnügen. Im Spiel geht es nicht um kopfgesteuerte Kontrolle, sondern um das Experiment Leben. Auch wenn der Gedanke, dass niemand die Kontrolle hat, zunächst wieder erschreckend sein kann, so ist es doch genau das, was die Siddhi von Tor 3 ausmacht. Keine Grenzen, keine Kontrolle, keine Gesetze – nur spielerisches Sein, dass mit kindlicher Ernsthaftigkeit gelebt wird und bereit ist, Neues zu probieren. Die Evolution kennt keinen Rückschritt. Wenn wir unsere individuelle (egoistische) Identität aufgeben, schaffen wir eine Identität, die gleichzeitig kollektiv und individuell ist. So wie keine einzige Zelle unseres Körpers es sich erlauben kann egoistisch zu sein, um funktionieren zu können, so muss auch im Leben alles miteinander verbunden und im Fluss sein. Es baut aufeinander auf. Das Chaos darf nicht verbannt oder gefürchtet werden. Sei unvoreingenommen, denn im unschuldigen Miteinander darf die Ernsthaftigkeit des Lebens losgelassen werden und im Spiel entstehen aus der Ungewissheit des Chaos neue Innovationen. Du überwindest jede Anfangsschwierigkeit, wenn du dem Gefühl der Liebe und Einheit vertraust. Wir alle sind eins mit der Unschuld, denn das Leben selbst ist unschuldig.


Tor 3 ist das Tor mit dem Potenzial zu großer Veränderung, die nach anfänglichen Schwierigkeiten aus dem Chaos entsteht, wenn du bereit bist, dich unvoreingenommen und voll kindlicher Unschuld in die Gefühle des Lebens vertrauensvoll hineinfallen zu lassen. Du möchtest aus bestehenden Strukturen ausbrechen, doch bedarf es Geduld und Vertrauen in dich selbst, um neue Ideen in funktionierende Synthesen zu verwandeln.

Quellenangaben:

Die 64 Genschlüssel: Das Öffnen der verborgenen höheren Bestimmung in unserer DNA https://amzn.eu/d/7mq4jFF

1 Comment


Guest
Feb 07

Das war ein sehr ausführlicher Beitrag. Vielen Dank für deine Mühe.

Das Chaos, das entsteht wenn man dem Leben nicht mehr vertraut. Alles passiert für uns ❤️

Danke

Like
bottom of page